Mitglied im Softwarzentrum e.V.

Ziel der 3WegeKataloges ist es, eine flexible, langfristig nutzbare und portalartig angelegte webbasierte Anwendung zu schaffen, mittels derer mehrsprachige Firmen-, Produkt- und Dienstleistungsinformationen wesentlich vereinfacht gepflegt und crossmedial verteilt werden können.

 

Aus dem CMS werden Produktinformationen für Internet, Print und CD/DVD – also 3Wege - automatisiert bedient.




Content Management System

Unter Content Management versteht man die systematische und strukturierte Beschaffung, Erzeugung, Aufbereitung, Verwaltung, Präsentation, Verarbeitung, Publikation und Wiederverwendung von Inhalten.

 

Unter einem Content Management System (CMS) versteht man ein System zur Unterstützung von Redaktion, Verwaltung und Administration von Inhalten(Content). Dabei gilt das Grundprinzip der Trennung von Design und Inhalt. CMS benutzen dabei zusätzlich die Mechanismen des Dokumenten-Managements. Ein CMS ermöglicht es auch Personen, die keine IT-Spezialisten sind, schnell und einfach Inhalte einzupflegen, zu bearbeiten und zu erneuern.

 

Der große Vorteil von Content Management Systemen liegt in der zentralen Datenhaltung, dadurch werden unter anderem redundante Datenbestände verhindert.

 

Ein und derselbe Content wird für unterschiedliche Geschäftszwecke verwendet. Änderungen am Content wirken sich unmittelbar aus.

 

Über die Versionierung wird sichergestellt, dass keine veralteter Content wiederverwendet werden. Somit wird auch die zeitintensive Suche nach den neuesten Bildern und Texten optimiert.

 

Cross-Media-Publishing

Cross-Media-Publishing bietet Ihnen die Möglichkeit, gleichen Content auf unterschiedlichen Medien zu veröffentlichen.

 

Haben Sie erst einmal Ihren Content in des CMS abgelegt, können Sie diesen einfach und effizient verwalten und distributieren.

 

Änderungen in einem Asset wirken sich sofort aus und ersparen mehrfache Bearbeitungen für das jeweilige Medium.

 

Media Asset Management

Media Assets bestehen unter anderem aus Text, Bildern, Videosequenzen und deren Metadaten, die diese Inhalte beschreiben.

 

Durch ein Media Asset Management System ist eine effektive und einfach bedienbare Organisation aller Inhalte möglich. Es vereint sowohl die Unterstützung der Projektorganisation als auch die Verwaltung der Nutzer in sich.

 

Ein Zugriff auf den Content kann durch die browser-basierte Benutzeroberfläche erfolgen. Installationsaufwand, Lizenzgebühren oder umfassende Schulungen sind nicht notwendig.