Mitglied im Softwarzentrum e.V.

Nachdem die Grundstruktur an Produktgruppen und Untergruppen definiert ist, werden die Produktinformationen in einer Preislistentabellen-Vorlage in einem Tabellenprogramm eingepflegt.

 

Es ist an dieser Stelle nicht notwendig, wie im "Handsatz" üblich, auf das Layout Rücksicht zu nehmen. Einzig und allein die Stilvorgabe muss, bei sich änderndem Zeilenlayout (bspw. bei hervorzuhebendem Produktnamen), für das später gewünschte Listenlayout mittels Marker eingetragen werden.




Rohdaten werden im Tabellenprogramm editiert.


Die Vorteile dieser Database-Publishing-Vorgehensweise liegen darin, die sehr strukturierten Inhalte von Preislisten über ein herkömmliches Tabellenprogramm bearbeiten zu können. Des Weiteren sind in der Preislistentabellen-Vorlage bereits Vorgaben an das Aussehen erfolgt, wie später das Layout erscheinen soll.

 

Die Erstellung der Preview des Layoutdokumentes übernimmt das System.